7 Mythen über die Zukunft der Arbeit

7 Mythen über die Zukunft der Arbeit

UND WIE SIE SCHON HEUTE DEN ARBEITSPLATZ VON MORGEN GESTALTEN

Unsere Welt befindet sich seit Jahren in einer rasanten und kontinuierlichen Veränderung. Die Globalisierung und Digitalisierung verändert zunehmend die Arbeitswelt – besonders für WissensarbeiterInnen. Menschen in spätindustriellen und „rohstoffarmen“ Ökonomien verdanken ihren Wohlstand den hohen Bildungsstandards, die für die Entwicklung und Produktion komplexer Produkte nötig sind. Gerade hier eröffnen internetbasierte Kommunikationstechnologien neue und effiziente Formen der Zusammenarbeit. Allgemein spürbar sind dabei eine kontinuierliche Beschleunigung der Arbeitsabläufe, international zusammengesetzte Teams oder die Zunahme von Outsourcing von wissensintensiven Aufgaben.

Diese Veränderungen bieten vielfältige Chancen, bergen aber auch erhebliche Risiken. Beispielswiese können Unternehmen aus einem größeren, internationalen Pool von geeigneten MitarbeiterInnen schöpfen, stehen aber gleichzeitig vor der Herausforderung, hochqualifizierte MitarbeiterInnen langfristig an das Unternehmen zu binden. Denn sie müssen auch zunehmend mit anderen Unternehmen um die besten MitarbeiterInnen konkurrieren. Hochschulen bereiten ihre Studierenden mit internationalen Bachelor- und Master- Studien zunehmend auf den globalen Arbeitsmarkt vor. In Verbindung mit einem stärkeren Fremdsprachenfokus steht den AbsolventInnen im wahrsten Sinne des Wortes die Welt offen.

ArbeitgeberInnen müssen sich daher intensive Gedanken über den vieldiskutierten Arbeitsplatz der Zukunft machen und entsprechende Weichen stellen. Weichenstellungen, welche die Zukunft planbarer machen und Risiken weitgehend vermindern.

Die nachstehenden „7 Mythen über die Zukunft der Arbeit“ räumen mit den gängigsten Mythen im Kontext des Arbeitsplatzes der Zukunft auf und geben Empfehlungen, die man alleine oder bei Bedarf mit einem spezialisierten Beratungsunternehmen in der Organisation umsetzen kann.

 

DIE HÄUFIGSTEN MYTHEN IM KONTEXT DES ARBEITSPLATZES DER ZUKUNFT

Mythos 1: Die E-Mail ist tot

Mythos 2: Eine Kommunikationslösung für alle Anwendungsfälle reicht

Mythos 3: Das Home-Office ist nicht mehr zeitgemäß

Mythos 4: Die Work-Life-Balance löst alle Probleme

Mythos 5: MitarbeiterInnenführung über Distanzen funktioniert wie vor Ort

Mythos 6: Der eigene Büroarbeitsplatz verliert an Bedeutung

Mythos 7: Gute IT-Lösungen brauchen viele Funktionen

I

Diese 7 Mythen wurden 2018 um weitere 4 Mythen erweitert:

Mythos 8: Vertrauen entsteht von alleine

Mythos 9: Mein Passwort ist sicher

Mythos 10: Die Gesundheit der MitarbeiterInnen ist Privatangelegenheit

Mythos 11: Künstliche Intelligenz macht uns arbeitslos

Das gesamte Booklet inkl. allen vollständigen 11 Mythen kann kostenlos auf www.colited.com bestellt werden.

I

Über den Autor:

HolzingerDaniel Holzinger | Founder & Managing Director | Colited Management Consultancy

Daniel Holzinger begleitet als Geschäftsführer von Colited Management Consultancy Unternehmen und Organisationen auf der Reise zu neuen Arbeitswelten. Er blickt auf rund 20 Jahre Erfahrung in der Beratungs- und Informationstechnologiebranche zurück. Dabei bekleidete er internationale Managementpositionen als COO, Vice President und Geschäftsführer in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Public Relations, Partnermanagement, Business Development, IT und HR. Darüber hinaus war er mehrere Jahre als Lektor für Marketing- und Vertriebscontrolling an der FH Wien tätig. Mit seiner Unternehmensberatung colited ist er langjähriger Kooperationspartner von LogMeIn.