Experteninterview: Mag. Jutta Perfahl-Strilka | Director New Business Sales | XING E-Recruiting

Experteninterview: Mag. Jutta Perfahl-Strilka | Director New Business Sales | XING E-Recruiting

NEW WORK BRAUCHT NEW RECRUITING

Mit über 15 Millionen Mitgliedern, davon mehr als 1 Million in Österreich, ist XING ist das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum. XING begleitet seine Mitglieder durch den Paradigmenwechsel der Arbeitswelt. In einem Umfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel unterstützt XING seine Mitglieder dabei, Arbeiten und Leben möglichst harmonisch miteinander zu vereinen. XING E-Recruiting ist Marktführer im Bereich Social Recruiting mit innovativen und ganzheitlichen Recruiting-Produkten, wie zum Beispiel dem XING TalentManager oder Employer Branding Profilen auf XING und kununu, Problemlöser für Unternehmen.

Jutta Perfahl-Strilka gibt im Gespräch einen Einblick wie sich die neue Arbeitswelt auf die HR-Branche auswirkt.

Sie sprechen von „New Work“, also der neuen Arbeitswelt. Ohne Ihrem Vortrag zu viel vorweg zu nehmen: Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

Angetrieben durch Digitalisierung, Fachkräftemangel und Wertewandel befindet sich die Arbeitswelt in einem Paradigmenwechsel. Der Begriff „New Work“ fasst diese Veränderungen zusammen.

Es geht nicht nur um Veränderungen im technologischen Bereich, sondern vor allem Veränderungen in der Arbeitsorganisation, der Arbeitszeitgestaltung und der Art, wie Führung organisiert wird und wie wir zusammenarbeiten.

Wie wird in Zukunft Arbeit, Zeit und Leben organisiert? Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Wie kann Arbeit besser werden? Das sind für uns die zentralen Fragen von New Work und dabei gehen technologische und soziale Innovationen Hand in Hand. Neben dem Kulturwandel in Unternehmen steht auch die persönliche Komponente der Arbeitswelt – also Sinn, Zufriedenheit und Selbstbestimmung – im Vordergrund.

Im „New Work Trendbook“, entwickelt mit dem Zukunftsforscher Peter Wippermann, haben wir die 15 wichtigsten Trends zur Arbeitswelt der Zukunft, zusammengefasst, auf die ich in meinem Vortrag eingehe.

Unter diesen Voraussetzungen entwickeln wir auch XING immer weiter. Weg von einem reinen sozialen Netzwerk und hin zu einem Komplettanbieter für die neue Arbeitswelt. Wir entwickeln neue Dienste, die sich an den Trends orientieren. Arbeitgeberbewertungen, Suchfunktionen, die nicht nur klassische Karriere-, sondern auch eine Vielzahl von Wohlfühlfaktoren abdecken.

Wie wirken sich diese Veränderungen auf die HR Branche aus?

Durch die aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt gibt es in vielen Berufsfeldern immer mehr zu besetzende Stellen, als qualifizierte Jobsuchende – es herrscht in vielen Bereichen ein „War for Talents“. Die Folge ist, dass sich Unternehmen bei potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern regelrecht bewerben müssen – und nicht umgekehrt. Wenn man diese hochqualifizierten Menschen will, müssen entsprechende Arbeitsbedingungen geschaffen werden. Das heißt unterm Strich, dass sich die Machtverhältnisse verschieben.

Eine wichtige Kennzahl in diesem Zusammenhang ist die „Time to Hire“, also die Zeit, die Personaler benötigen, um eine Vakanz zu besetzen. Diese wird tendenziell immer länger. Um diesem Trend entgegenzuwirken, ist es notwendig, das Recruiting neu aufzustellen. Mit unserem Lizenzpaket XING E-Recruiting 360° bieten wir HR-Abteilungen dabei umfassende Unterstützung.

Sie haben die Time-to-Hire angesprochen. Wie lässt sich diese reduzieren und gleichzeitig sicherstellen, dass vakante Stellen auch mit den „richtigen“ Mitarbeitern besetzt werden?

Effektivität ist das Stichwort. Es müssen Wege gefunden werden, wie Recruiter effektiver mit ihrer wertvollen Zeit umgehen und ihren Output erhöhen können.

Dabei bietet die Digitalisierung viele Chancen bei der Suche nach den richtigen Kandidaten. So kann durch intelligente Funktionen eine relevante Vorauswahl an Kandidaten getroffen werden, sowohl durch Matching des Kandidaten mit den Anforderungen der Stellenanzeige als auch durch Talentpools passender Bewerber für das Active Sourcing.

Recruiter können sich so stärker um das Herzstück des Recruitings kümmern: die Gespräche und die Auswahl des richtigen Kandidaten. Die Einschätzung der weichen Faktoren wird bei der Einstellung immer wichtiger.Passt eine Person ins Unternehmen, ins Team? Ist Cultural Fit vorhanden? Hierfür ist sehr viel Erfahrung und Kenntnis des Unternehmens notwendig. Das kann heute noch keine Künstliche Intelligenz (KI).

Sie haben vorhin Ihr Lizenzpaket XING E-Recruiting 360° angesprochen. Wie unterstützt XING damit Unternehmen bei den neuen Herausforderungen am Arbeitsmarkt bzw im HR Bereich?

New Work benötigt neue Rekrutierungslösungen. Was Unternehmen oft noch fehlt, ist, rasch und flexibel auf verschiedene Recruiting-Situationen reagieren zu können.

Nicht für jede Position ist eine Stellenanzeige sinnvoll, nicht in jeder Situation ist breit angelegtes Active Sourcing notwendig. Gleichzeitig spielen ein glaubhaftes und authentisches Employer Branding Profil und Empfehlungen eine immer wichtigere Rolle.Unser Lizenzpaket „XING E-Recruiting 360°“umfasst all diese Recruiting-Instrumente, wodurch flexibel und situationsabhängig passende Kandidaten gefunden werden können.

XING_E-recruiting

 

Zur Person:

Jutta Perfahl-Strilka

Jutta Perfahl-Strilka
Director Sales New Business DACH |
XING E-Recruiting GmbH

19 Jahre Sales Enthusiast mit breitem Wissensspektrum aus HR Business Solutions, Recruiting Lösungen, Personalberatung, Organisations- und Personalentwicklung gepaart mit jahrelanger Führungserfahrung und vor allem Begeisterung und Leidenschaft für Menschen.

 

Quelle Bilder: © RAFAELA PROELL darling